Spiegel an der Fahrrad-Unterführung

(Foto: Katz) 

Kurz­mel­dung
Die Fahr­rad-Un­ter­füh­rung zwi­schen Schorn­dorf und Hau­bers­bronn ist jetzt mit ei­nem Spie­gel ver­se­hen wor­den, da­mit, wer dort durch­fährt, um die Ecke se­hen kann, ob mit Ge­gen­ver­kehr zu rech­nen ist.
So­mit ist eine po­ten­zi­elle Ge­fah­ren­stelle für Un­fälle ent­schärft wor­den. Viele hat­ten die­sen Be­darf be­reits in der Stadt­ver­wal­tung ge­mel­det. Stadt­rä­tin Kirs­ten Katz aus Hau­bers­bronn hat die Ver­wirk­li­chung nun durch hart­nä­cki­ges Dran­blei­ben er­wirkt, und pos­tet heute das Foto von der voll­brach­ten Tat auf Face­book.

Newsletter:

NEUESTE BEITRÄGE

Unterstützen

Das „Schorn­dor­fer On­­line-Blatt“ steht für un­ab­hän­gi­gen Jour­na­lis­mus.

Da­mit das so bleibt, kön­nen Sie mich fi­nan­zi­ell un­ter­stüt­zen:

Konto-In­­ha­­be­­rin: G. Uhde

IBAN (ko­pier­bar):
DE83600501018836555972

IBAN (les­bar):
DE83·​6005·​0101·​8836·​5559·​72