Ketzerische Gedanken

Le­ser­brief
Un­ter obi­gem Ti­tel hat Mi­chael Go­mol­zig, Schul­lei­ter im Ru­he­stand und für die CDU Mit­glied des Kreis­tags, nach­fol­gen­den Le­ser­brief ver­fasst und an seine Lo­kal­zei­tung ge­schickt.
Diese lehnte ei­nen Ab­druck ab mit der Be­grün­dung: Seine Aus­sage, die po­li­tisch Ver­ant­wort­li­chen näh­men die Ver­let­zung der Grund­rechte durch Co­rona-Maß­nah­men bil­li­gend in Kauf, ent­sprä­che nicht der Wahr­heit: „Das scheint wohl eher Ihre Mei­nung zu sein, in­so­fern ent­spricht die­ser Brief nicht un­se­ren Le­ser­brief­re­geln.“

Go­mol­zig ist ent­setzt, dass die pure Äu­ße­rung (s)einer Mei­nung, also die Mei­nungs­frei­heit, nicht mehr mit den Re­geln für Le­ser­briefe dort kon­form sein soll. Ihm schwant Un­heil für Deutsch­land, und er fürch­tet um die De­mo­kra­tie.

Hier der Wort­laut des Le­ser­briefs:
„Die po­li­tisch Ver­ant­wort­li­chen pro­kla­mie­ren zu Co­ro­na­zei­ten stän­dig, dass Ge­sund­heit über al­les gehe und die Ret­tung von Men­schen­le­ben jede Maß­nahme recht­fer­tige – in­klu­sive Ver­let­zun­gen von Grund­rech­ten.
Nun ha­ben wir 2020 fast 33.000 To­des­fälle we­gen oder im Zu­sam­men­hang mit Co­rona zu ver­zeich­nen, was un­ge­fähr 3% al­ler in Deutsch­land Ver­stor­be­nen aus­macht.

Wenn wir we­gen Co­rona etwa 2 Bil­lio­nen € Schul­den ma­chen, un­ser Bil­dungs­sys­tem wie un­sere Wirt­schaft ins Koma le­gen, tau­sende von Exis­ten­zen ver­nich­ten, das ganze Volk zwangs­weise in die so­ziale Iso­la­tion schi­cken, was müsste es uns dann wert sein, wenn wir jähr­lich auf ei­nen Schlag das Vier­fa­che an Men­schen­le­ben ret­ten könn­ten?

Das Deut­sche Krebs­for­schungs­zen­trum do­ku­men­tiert für das Jahr 2018 130.000 durch Rau­chen be­dingte To­des­fälle. Könnte man da­ge­gen et­was tun? Na klar, das Rau­chen ver­bie­ten! Geht nicht, mag man ein­wen­den. Das wäre ein Ein­griff in die Frei­heit! Ach was, echt jetzt? Wie ver­lo­gen ist das denn? Wir ver­bie­ten den Ver­kauf von Feu­er­werks­kör­pern, das Tref­fen von Freun­den in der ei­ge­nen Woh­nung, den Auf­ent­halt im Freien, das Rei­sen im ei­ge­nen Land, das Ver­las­sen der Woh­nung nach 20 Uhr …

Lei­der müsste der Bund auch auf 15 Mil­li­ar­den € jähr­li­cher Ein­nah­men aus der Ta­bak­steuer ver­zich­ten! Wenn wir dann das Thema Rau­chen er­le­digt ha­ben, küm­mern wir uns um die heim­tü­cki­schen Kran­ken­haus­keime. Das wäre auch ein Bei­trag zur Volks­ge­sund­heit. Al­lein mit die­sen bei­den Ak­tio­nen hät­ten wir auf ei­nen Schlag die Sterb­lich­keit in Deutsch­land um gut 15% re­du­ziert.

Mi­chael Go­mol­zig, Fal­ken­weg 28, 736755 Plü­der­hau­sen“

Newsletter:

NEUESTE BEITRÄGE

Unterstützen

Das „Schorn­dor­fer On­­line-Blatt“ steht für un­ab­hän­gi­gen Jour­na­lis­mus.

Da­mit das so bleibt, kön­nen Sie mich fi­nan­zi­ell un­ter­stüt­zen:

Konto-In­­ha­­be­­rin: G. Uhde

IBAN (ko­pier­bar):
DE83600501018836555972

IBAN (les­bar):
DE83·​6005·​0101·​8836·​5559·​72