Wie wir gemeinsam Energie sparen

An­kün­di­gung
Die Stadt­ver­wal­tung will En­er­gie spa­ren und auch der Be­völ­ke­rung er­klä­ren, wie das geht. Da­mit re­agiert sie laut Pres­se­mit­tei­lung „auf ei­nen Auf­ruf von Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­ter Ha­beck, der am 23. Juni die zweite Stufe des Not­fall­plans Gas aus­ge­ru­fen hatte“, ins­be­son­dere, da er „an die So­li­da­ri­tät al­ler ap­pel­lierte, um eine Gas­not­lage im kom­men­den Win­ter zu ver­mei­den.“

Am heu­ti­gen Diens­tag, 26. Juli, gibt es des­halb ab 18 Uhr im Gro­ßen Sit­zungs­saal des Rat­hau­ses ei­nen „Im­puls­vor­trag“ von Mi­chael Schaaf mit dem Ti­tel „Wie ma­che ich mich un­ab­hän­gi­ger von Öl und Gas?“. Schaaf ist En­er­gie­be­ra­ter, an­ge­stellt bei der „En­er­gie­agen­tur Rems Murr“, die be­reits seit 14 Jah­ren Kom­mu­nen und Pri­vat­leute zu die­sem Thema be­rät.

Laut OB Hornikel wolle auch die Stadt­ver­wal­tung in Sa­chen En­er­gie­spa­ren „mit gu­tem Bei­spiel vor­an­ge­hen“. Ab so­fort werde da­her das Au­ßen­be­cken des Hal­len­bads auf 28 Grad, die In­nen­be­cken um 1 Grad ab­ge­senkt, wo­durch laut Thors­ten Eng­lert „enorme En­er­gie­kos­ten ge­spart“ wer­den könn­ten. Auch solle die Raum­tem­pe­ra­tur in öf­fent­li­chen Ge­bäu­den ge­dros­selt wer­den, und dort nur noch kal­tes Was­ser aus den Häh­nen flie­ßen.

Au­ßer­dem wolle er auf „Stra­ßen­ab­schnit­ten“, wel­che „ge­setz­lich nicht be­leuch­tet wer­den müs­sen“ zwi­schen 0 Uhr und 4 Uhr die La­ter­nen lö­schen. Zweite Ein­schrän­kung: „Vor­aus­ge­setzt dies ist ohne grö­ße­ren Auf­wand von den Stadt­wer­ken um­setz­bar.“ In Ber­lin will Bür­ger­meis­te­rin Fran­ziska Gif­fey auf die Be­leuch­tung von „Wahr­zei­chen“ nach Mit­ter­nacht ver­zich­ten, um Strom zu spa­ren. Je­doch könn­ten 1.400 Leuch­ten, so heißt es, nicht ab­ge­schal­tet wer­den, weil sie ka­putt seien.

Für die Dis­kus­sion sol­cher und wei­te­rer Maß­nah­men sei heute Abend „viel Raum vor­ge­se­hen“, heißt es in der Pres­se­mit­tei­lung. Dies al­ler­dings erst nach ei­ner „kur­zen Ein­füh­rung“ durch Kli­ma­schutz-Lei­te­rin Diana Gal­lego Car­rera so­wie Schaafs Im­puls­vor­trag plus „Ein­bli­cken in die tech­ni­schen Pro­dukt­an­ge­bote der Stadt­werke“ durch Ge­schäfts­füh­rer Da­niel Beu­tel samt Mit­ar­bei­te­rin Elena Küb­ler, wo­bei „PV-An­la­gen, E‑Mobilität und Wär­me­ver­sor­gung im Fo­kus“ stün­den.

Das Ende der Ver­an­stal­tung ist für 19.30 Uhr vor­ge­se­hen.

Newsletter:

Möchten Sie uns unterstützten?

Das „Schorn­dor­fer On­­line-Blatt“ steht für un­ab­hän­gi­gen Jour­na­lis­mus.

Da­mit das so bleibt, freuen wir uns auf Ihre Un­ter­stüt­zung!

Konto-In­­ha­­be­­rin: G. Uhde

IBAN (ko­pier­bar):
DE83600501018836555972

IBAN (les­bar):
DE83·​6005·​0101·​8836·​5559·​72

schoblatt.de