Neue Bürgermeisterin: Patrizia Rall

(Foto: pri­vat)

Kurz­mel­dung
Die 31jährige Pa­tri­zia Rall wurde am Sonn­tag zur neuen Bür­ger­meis­te­rin in All­mers­bach im Tal ge­wählte. Sie er­hielt 75,56 Pro­zent der Stim­men bei ei­ner Wahl­be­tei­li­gung von 48 Pro­zent.

Ihr Vor­teil ge­gen­über Mit­be­wer­ber Fa­bian Schüle war, dass sie be­reits seit 2015 das Haupt­amt in der Ge­meinde lei­tet. Zu­vor hatte die Ru­ders­ber­ge­rin nach ih­rem Stu­dium in „Pu­blic Ma­nage­ment“ Pra­xis­er­fah­rung als per­sön­li­che Re­fe­ren­tin des Göp­pin­ger Ober­bür­ger­meis­ters ge­sam­melt.

Mehr Kin­der­be­treu­ungs­plätze und ein Wo­chen­markt im Ort sind ihre wich­tigs­ten Pro­jekte als Nach­fol­ge­rin von Schul­tes Ralf Wör­ner, der in Ru­he­stand geht. Ein „of­fe­nes Ohr“ für die An­lie­gen der 4.828 Ein­woh­ner in der Ge­meinde ge­hört über­dies zu ih­rem An­spruch.

Sie ist die 6. Frau, die im Rems-Murr-Kreis in das Bür­ger­meis­ter-Amt ge­wählt wurde: ne­ben Irm­traud Wie­der­satz, die in Burg­stet­ten eben­falls zu­vor dort Haupt­amts­lei­te­rin war, Mar­tina Fehr­len in Ur­bach, Katja Mül­ler in Kai­sers­bach, Sa­bine Welte-Hauff in As­pach und Fell­bachs Ober­bür­ger­meis­te­rin Ga­briele Zull.

Newsletter:

NEUESTE BEITRÄGE

Unterstützen

Das „Schorn­dor­fer On­­line-Blatt“ steht für un­ab­hän­gi­gen Jour­na­lis­mus.

Da­mit das so bleibt, kön­nen Sie mich fi­nan­zi­ell un­ter­stüt­zen:

Konto-In­­ha­­be­­rin: G. Uhde

IBAN (ko­pier­bar):
DE83600501018836555972

IBAN (les­bar):
DE83·​6005·​0101·​8836·​5559·​72