Mahnwache fürs Klima

Die ört­li­chen „Par­ents for fu­ture“ er­in­ner­ten heute auf dem Obe­ren Markt­platz daran, den Schutz des Kli­mas im Auge zu be­hal­ten. Sie folg­ten da­mit dem Auf­ruf der Kli­ma­schutz-Be­we­gung “Fri­days for Fu­ture”, die den 25. Sep­tem­ber zum ers­ten welt­wei­ten Klima-Streik seit Aus­bruch der Co­rona-Krise aus­ge­ru­fen hatte.
Gut zwei Dut­zend Men­schen ver­sam­mel­ten sich in Schorn­dorf bei ei­ner Mahn­wa­che am Markt­brun­nen. Un­ter ih­nen war auch Wil­helm Pesch. Zu­sam­men mit Dörte Schnit­zer for­dert er als Ver­tre­ter von „Ger­man Zero“ ei­nen Klima-Ent­scheid vom hie­si­gen Ge­mein­de­rat.
Das Ziel der Kli­ma­neu­tra­li­tät könne vor Ort durch die Summe ein­zel­ner klei­ner Maß­nah­men er­reicht wer­den. Als Bei­spiel nennt Pesch So­lar­pa­neele auf Ge­bäu­den oder auch – zur Ver­min­de­rung des Au­to­ver­kehrs – ein kos­ten­lo­ses Bus­ti­cket an Sams­ta­gen.

Newsletter:

NEUESTE BEITRÄGE

Unterstützen

Das „Schorn­dor­fer On­­line-Blatt“ steht für un­ab­hän­gi­gen Jour­na­lis­mus.

Da­mit das so bleibt, kön­nen Sie mich fi­nan­zi­ell un­ter­stüt­zen:

Konto-In­­ha­­be­­rin: G. Uhde

IBAN (ko­pier­bar):
DE83600501018836555972

IBAN (les­bar):
DE83·​6005·​0101·​8836·​5559·​72