Warum Vorlesen so wichtig ist

https://www.vorlesetag.de/uploads/media/Logo_Vorlesetag_04.jpg

Zum gest­ri­gen bun­des­wei­ten Vor­le­se­tag hat un­sere Stadt­bü­che­rei am Vor­mit­tag ein An­ge­bot für eine Schul­klasse ge­macht. Es gebe co­ro­nabe­dingt sol­che Ak­tio­nen der­zeit nur für ge­schlos­sene Grup­pen, statt wie bis­her für Kin­der, die ein­fach in die Bi­blio­thek kom­men, er­klärte de­ren Lei­te­rin Ma­ri­anne Sei­del.

Die Be­deu­tung des Vor­le­se­tags fasst Dr. Jörg F. Maas, der Haupt­ge­schäfts­füh­rer der „Stif­tung Le­sen“, so zu­sam­men: „Mit ih­ren gu­ten Ideen und star­ken Netz­wer­ken mo­bi­li­sie­ren und in­spi­rie­ren die Ge­mein­den viele Men­schen vor Ort zum Vor­le­sen. Ihre Un­ter­stüt­zung ist wich­tig, um ein öf­fent­lich­keits­wirk­sa­mes Zei­chen für die Be­deu­tung von Bil­dung zu set­zen.“

Die „Stif­tung Le­sen“ nennt 10 Gründe, warum Vor­le­sen so wich­tig ist: Es för­dere die Kon­zen­tra­tion, ver­grö­ßere den Wort­schatz, es ma­che Lust auf Le­sen und fit für die Schule. In ei­ner ak­tu­el­len Stu­die hat die Stif­tung er­mit­telt, dass in 91 Pro­zent der un­ter­such­ten Ki­tas die Kin­der min­des­tens ein­mal am Tag Im­pulse durch Ge­schich­ten er­hiel­ten. Dies sei des­halb so wich­tig, weil es vie­len Kin­dern zu Hause an aus­rei­chen­den Vor­lese-Im­pulse fehle.

Für die Schorn­dor­fer Kita Rain­brun­nen war „als Sprach-Kita“ der dies­jäh­rige Vor­le­se­tag An­lass für eine kleine Pro­jekt­wo­che, in de­ren Mit­tel­punkt das Buch „Zu­sam­men“ von Da­niela Ku­lot steht. Man griff dort „die Viel­falt der Spra­chen un­se­rer Kita auf“, in­dem das Buch von den El­tern in ih­rer Fa­mi­li­en­spra­che vor­ge­le­sen wurde. Und im Treff­punkt Fa­mi­lie St. Mar­kus las die Land­tags­ab­ge­ord­nete Pe­tra Häff­ner (Grüne) mit an­de­ren zu­sam­men vor, weil ihr „die Chan­cen­gleich­heit der Kin­der am Her­zen“ liege.

Der bun­des­weite Vor­le­se­tag fin­det seit 2004 im­mer am drit­ten Frei­tag im No­vem­ber statt. Er ba­siert auf ei­ner ge­mein­sa­men In­itia­tive von „Die Zeit“, „Stif­tung Le­sen“ und der „Deut­sche Bahn Stif­tung“.

Newsletter:

Unterstützen

Das „Schorn­dor­fer On­­line-Blatt“ steht für un­ab­hän­gi­gen Jour­na­lis­mus.

Da­mit das so bleibt, kön­nen Sie mich fi­nan­zi­ell un­ter­stüt­zen:

Konto-In­­ha­­be­­rin: G. Uhde

IBAN (ko­pier­bar):
DE83600501018836555972

IBAN (les­bar):
DE83·​6005·​0101·​8836·​5559·​72